Good news…

An Oma senden
Good news… 

The car is shiny clean again!

… and bad ones… 

My body is unable to deal with fat (got sick the second time) though the fish’n’chips were delicious!!

Seems like I’m not endangered to get  americanized. 😉

Maren

- Lehrerin auf Abwegen - Der Sommer wird für mich von August 2017 bis August 2018 anhalten, weil ich ein sog. Sabbatjahr einschiebe, um endlich das Reiseziel Südamerika anzusteuern. Was sollte da näherliegen, als in Nordamerika anzufangen, um über Zentralamerika den Süden zu erreichen? ;)

4 Gedanken zu „Good news…

    1. Da es frischer Lachs von direkt vor der Tür war und ebenso frisch aus wahrscheinlich auch regionalen Kartoffeln zubereitete Pommes, war’s wohl schon gesund… zur Hälfte. Die andere ist halt Frittierfett und das hab ich nach mehrmaligem Pommesfuttern nun erst mal vom Speißeplan gestrichen. Bin ich wohl einfach absolut nicht gewohnt,

  1. das liegt nicht am Frittierfett, sondern am amerikanischen Frittierfett.
    Das kann ich aus eigener Erfahrung definitiv so sagen .. ansonsten gesunde Zutaten, transparente Küche, kein all-you-can-eat oder übertrieben große Portionen .. aber dennoch 🙁 ..

    1. Joa, was man halt nicht gewohnt ist, ne? Wird sicher noch manchmal passieren. Viiieeel wandern hilft auf jeden Fall schonmal bissl gegen völlige Überzuckerung von Nahrungsmitteln und selbst kochen oder zumindest Salat selbst machen auch. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.